0

Roggen-Weizenvollbrot mit Sauerteig

Roggen-Weizen Sauerteigbrot
Share this

Follow my blog with Bloglovin

 

Letztes Jahr habe ich mich das erste mal an Sauerteig gewagt.

Sauerteigbrote haben einen ganz eigene Note und schmecken besonders lecker. Es ist leichter verdaulich und hält länger. Nach einer Weile ist der Sauerteigansatz so kräftig das man auf die Hefe komplett verzichten kann.

Außerdem macht Sauerteig das Brot schön fluffig. Sind das nicht schon einige Gründe sich mal an Sauerteigbrot ranzuwagen?

Wie gut das es immer wieder besondere Festtage gibt. So können wir Foodblogger uns immer wieder was neues überlegen. Da wäre zum Beispiel der Valentinstag 🙂 .

Der Foodblogger betreibt nun einige Wochen vor dem besagten 14. Februar Brainstorming. Herzchen ist schon mal klar. Nur ist noch nicht klar was in ❤️-Form gestalt annehmen soll.

Rausgekommen ist ein leckeres Vollkornbrot oder ein gaaaanz großes Herz. Konnte ich Euch etwas inspieren für ein Valentinsbrot 😉 .

Ist das nicht eine tolle Idee für den kommenden Freitag bzw. für das Wochenende auf dem Frühstückstisch? Aber eigentlich geht Brot immer nicht nur in der Herzchenform 😉 .

Zur Herstellung bzw. eine ausführliche Anleitung von Sauerteig kann ich Euch zum Beispiel den Beitrag von Haus und Beet sehr empfehlen!

Roggen-Weizen-Sauerteigbrot

Roggen-Weizen-Sauerteigbrot

Roggen-Weizen Sauerteigbrot

Autor Verena

Zutaten

  • 300 ml Wasser
  • 300 ml Milch
  • 2,5 TL Salz
  • 4 TL Honig
  • 160 g Sauerteig
  • 400 g Roggenmehl
  • 400 g Weizenvollkornmehl

Anleitungen

  • Wasser und Milch vermischen, davon 40 ml auf die Seite stellen.
  • Salz zu den 40 ml Wasser geben. Honig mit dem Rest Wasser-Milch Gemisch verrühren.
  • Angesetzten Sauerteig zur Honig-Wasser-Milch Mischung geben und verrühren.
  • Mehle langsam dazugeben, dann das Salzwasser und mit der Küchenmaschine erst langsam dann auf mittlerer Stufe mixen. 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Stretch und Fold-Methode anwenden (siehe Video unten)
  • Nun wieder abdeckt an einem warmen Ort mind. 8 Stunden gehen lassen.
  • Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Schüssel mit Wasser auf den Boden stellen. Für 25 Minuten backen, dann den Ofen runterschalten auf 200 Grad und weitere 25 Minuten backen.
  • Das Brot ist ferig wenn es hohl klingt bzw. Ihr könnt auch mit einem Fleischthermometer die Temperatur im Inneren des Brotes messen. Es sollte ca. 95-97 Grad im Innern haben.
  • Gebt dem Brot die Zeit voll abzukühlen, bevor Ihr es anschneidet.

                                               

Roggen-Weizen-Sauerteigbrot
Roggen-Weizen-Sauerteigbrot
Roggen-Weizen-Sauerteigbrot
Roggen-Weizen-Sauerteigbrot

 



 



Willkommen auf meinem Foodblog. Hier findest du alles was das Herz begehrt von Süßem bis zu Herzhaftem. Ob Kuchen, Törtchen, Cupcakes …

Share this

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply