1

Schokoladen – Numbercake

Number-Cake
Share this

Numbercakes und Lettercakes – Ihr kennt sie sicher noch. Der Trend 2018. Und seit dem auch nicht mehr wegzudenken. Ursprünglich kommt der Trend Letter- bzw. Numbercake aus den USA.

Number- und Lettercakes

Was die Number- und Lettercakes so besonders macht?

Dekorative Verzierungen wie zum Beispiel Cremetupfen als Grundlage und darauf Beeren, kleine Süßigkeiten, Baisers usw.

Meist bestehen die Kuchen aus zwei oder mehr Biskuit- oder Mürbteigböden, die mit einer Schicht aus Butter-, Pudding- oder Mascarponecremetupfen dazwischen aufeinander gesetzt werden.

Ideal als Geschenk für Geburtstage, Hochzeiten oder einfach so.

Und da die liebe Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum im März auch Geburtstag feiert – nämlich schon Ihr 2. Bloggergeburtstag – gibt es für Sie diesen leckeren Numbercake.

Der Numbercake ist aus einem einfachen Mürbteig und die Füllung aus Schweizer Buttercreme.

Zu gegebenen Anlass gibt es von Ihr ein Geburtstags – Blogevent. Und was bietet sich da besser an als ein Number – Cake. Einige Foodblogger haben schon mit tollen Ideen rund um das Thema Geburtstag ihren Beitrag geleistet.

Zum Ende des Blogevents gibt es von Ihr eine kleine Zusammenfassung in Form eines Ebooks mit allen Rezepten die zusammengekommen sind.

Schaut also auf jeden Fall bei Ihr vorbei!

Number Cake

Number Cake für eine Zahl (Größe ca. 15 x 20 cm)

Zutaten

  • 200 g Butter Zimmertemperatur
  • 100 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone abgeriebene Schale davon
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mehl
  • 100 g Mandeln gemahlen

Anleitungen

  • Für den Mürbteig Butter, Zucker, Zitronenschale und Salz gründlich verrühren, dann das Eigelb untermixen.
  • Mehl und Mandeln mischen und zur Butter-Eigelbmasse geben. Wieder zusammen verrühren und zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Mürbteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 0,5 cm dünn ausrollen. 3 Zahlen mit einem Messer (mit einer Papiervorlage die Ihr Euch vorher zugeschnitten habt) vorsichtig am Rand entlang schneiden.
  • Auf das Backblech geben und 9-10 Minuten goldbraun backen. Nach der Backzeit auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Schweizer Schokobuttercreme (dunkel)

Zutaten

  • 80 g Eiweiß
  • 60 g Zucker
  • 20 g Puderzucker
  • 250 g Butter weich
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 100 g Zartbitterschokolade

Anleitungen

  • 1.Verrühre das Eiweiß mit dem Zucker und Salz in einer Metallschüssel und erwärme es nun etwa 5-7 Minuten lang über einem heißen und leicht kochenden Wasserbad. Während dem Erwärmen muss das Eiweiß ständig mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät gerührt werden, damit es durch die Hitze nicht gerinnt. Wenn die Zuckerkristalle verschwunden sind, hat es die perfekte Temperatur erreicht. Es muss mindestens 60°C erreichen.
  • 2.Nimm das Eiweiß nun vom Wasserbad herunter und rühre es in 20 Minuten wieder kalt – ich verwende am liebsten dafür die Küchenmaschine, um beide Hände frei zu haben. In der Zeit kann ich die Schokolade schmelzen und die Butter mit dem Puderzucker verrühren.
  • 3.Verrühre die weiche Butter mit dem Puderzucker in etwa 5-10 Minuten sehr cremig. Hebe den Eischnee unter die weiche Butter, das geht am besten mit dem Schneebesen.
  • 4.Schmilz 100 g Zartbitterschokolade und lasse die Schokolade lauwarm abkühlen. Rühre sie in die Buttercreme ein.
  • Die Buttercreme in eine Spritztülle füllen.
  • Zusammenstellen des Number Cakes:
  • 1.Mit einer Spritztülle dicht an dicht die Buttercreme auf die Mürbteigzahl spritzen. Darauf wieder eine  Zahl vorsichtig drauf legen. 2 x wiederholen.
  • Zum Schluß nach Belieben mit frischen Beeren, Zuckerperlen und -streuseln verzieren. Was gefällt 🙂

Number-Cake

 

 

Share this

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Kathrina
    24. März 2020 at 09:41

    Liebe Verena,
    vielen herzlichen Dank für den tollen Numbercake. Der passt wirklich perfekt zum Geburtstag. Schön, dass du mitgemacht hast.
    Liebe Grüße

  • Leave a Reply

    Recipe Rating