Irland Dublin

Winterwunderland Irland – Unser Kurztrip Dublin 2018

Share this

Als ich so unsere Reiseländer 2018 gedanklich durchgehe, bin ich direkt in Irland hängen geblieben. Unsere erste Reise oder sagen wir lieber Kurztrip diesen Jahres, welches sich langsam dem Ende neigt.

Ich versuche mich ein wenig zurückzuerinnern. Der Februar dort war wirklich verrückt und wir konnten nicht wie geplant zurückfliegen, da ein heftiger Schneesturm über Irland wehte. Und die Einheimischen waren alle aus dem Häuschen weil es nach 10 Jahren (exakt kann ich mich nicht mehr erinnern, es könnten auch 20 Jahre gewesen sein) wieder geschneit hatte. Ich konnte es nicht glauben! In Irland schneit es nicht oder fast nie und ausgerechnet dann wenn ich dort bin!! Dublin war einer Geisterstadt gleich! So ziemlich alle Supermärkte, Tankstellen etc. wurden geschlossen. Öffentliche Verkehrsmittel fielen komplett aus, der Flughafen wurde mehr oder weniger dicht gemacht, zumindest die Landebahnen, weil Dublin weder angeflogen werden konnte noch ausgeflogen werden konnte. Wir saßen also fest im Schneedickicht 🙂 !! Kein vernünftiger Mensch fuhr mehr Auto nur wir, was wir auch ziemlich schnell aufgaben, denn ohne Winterreifen sagen wir mal schwierig. Nur noch ein wenige hartgesottene Pubs hatten geöffnet, worüber wohl viele dankbar waren.

So nun aber zu meinen anderen Highlights von Irland bzw. Dublin 🙂

1.- 3. Tag: Hinterland von Irland (Cliffs of Moher, Galway). Unsere ersten Tage verbrachten wir im Westen der Insel. Unsere schöne Unterkunft welche wir bei AirBnB gebucht haben war in der Nähe der größeren Stadt Galway.

Das beeindruckendste waren hier die Cliffs of Moher und manche Strände die fast an Karibikstrände erinnern. Die Klippen von Moher ragen nahezu senkrecht aus dem Meer und an der höchsten Stelle auf einer Höhe von 214 Metern.

Nach 3 oder 4 Tagen fuhren wir wieder zurück gen Osten nach Dublin.

Dublin-City

Wirklich beeindruckend war die alte Bibliothek der sogenannte Long Room im Trinity  College. Sie ist Dublins größte und beeindruckendste Bibliothek.

  • Bekannte Viertel und Straßen mit den bekanntesten Pubs wie Temple Bar

Natürlich lohnen sich auch Besuche in den vielen Pubs, oft spielen richtig gute Bands Musik und ihr könnt dazu ein richtig gutes dunkles Guiness oder sowas genießen 🙂 !

 

Blick aus der 360° Aussichtplattform im Guiness Storehouse der sogenannten Gravity Bar. Der Besuch dorthin lohnt sich. Ihr erfahrt wirklich alles über Guiness und bekommt zum Schluss an der Gravity Bar ein Guiness welches im nicht ganz billigen Ticketpreis inkludiert ist.

Impressionen Winterlandschaft

Schwelgen in Erinnerungen 🙂

Und ich liebe diese Türen 🙂

und süßes sowieso 🙂

Was man sonst noch machen kann:

-Whisky-Destillerie besuchen (es gibt dort einige zur Auswahl)

-Dublin Castle besuchen

-St. Patrick`s Cathedral besuchen

-Shopping in der Grafton Street

-Phoenix Park (doppelt so groß wie der Central Park in NY)

-typisch irisch essen (z.B. einen Irish Stew – ein Eintopf aus Hammelfleisch, Kartoffeln, Zwiebeln usw. überlicherweise)

Das waren meine Highlights  von Irland bzw. Dublin. Natürlich gibt es dort noch viel mehr zu sehen, aber für mich waren das meine Top-Highlights welche ich mit Euch teilen wollte!!

Share this

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.