1

Nudelsalat ala Mama

Share this

Das aktuelle Thema zum Blogevent Foodwaste von zorra finde ich besonders spannend und wichtig. Unglaubliche 11 Millionen Tonnen Lebensmittelreste landen jährlich bei uns im Müll. Immer noch!! Obwohl schon sehr viel getan wird und gerade zur Zeit überall stark in den Medien thematisiert wird. Was ja auch gut ist, ich wünsche mir nur das dieser “Trend”  lange anhält, denn sobald die große Masse also wir die Konsumenten das Interesse verlieren, werden die Konzerne sicher auch nichts mehr ändern. Jeder einzelne kann dazu beitragen Lebensmittelabfälle zu vermeiden und das ist gar nicht so schwer.

Meine Tipps:

-keine Großeinkäufe, lieber kleinere Einkäufe 2 bis 3 in der Woche. Bei Großeinkäufen wird meiner Erfahrung nach zu viel gleichzeitig alt

-Mindesthaltbarkeitsdatum nicht akurat einhalten. Aber ist nun wohl auch für die meisten nichts neues.

-es gibt einige Apps die Lebensmittel retten. Wer wissen möchte welche ich meine kann sich gerne melden 🙂

-Gemüse und Obst kann gern mal schrunzlig und alt aussehen, aber ist immer noch genießbar z. B. als Smoothie

Was habt Ihr noch für Tipps und Ideen zu Foodwaste?

Hier kommt nun mein “Reste” Nudelsalat. Nudelsalat gibt es bei mir oft wenn ich noch diverse Reste an Gemüse irgendwie unterkriegen muss. Und lecker ist er auch 🙂 !

Zutaten und Zubereitung:
500 g Nudeln
1 Dose Mais
2 Karotten gewürfelt und gekocht
ca. 150 g Tiefkühlerbsen gekocht
1 Glas Champignons
1 frische Paprika gewürfelt
1 Glas Mayonnaise
1 Becher Naturjoghurt
Salz, Pfeffer, Schnittlauch oder Petersilie
etwas Fleischbrühpulver in heißem Wasser lösen, alles mischen, einige Stunden ziehen lassen und nochmals abschmecken.

Dieser Blogpost nimmt teil am Blogevent von zorra und die Ikea Glasschüssel mit Bambusdeckel und Geschirrtücher wurden mir hierzu kostenlos zur Verfügung gestellt (somit Werbung)

Blog-Event CLIII - Foodwaste, Misfits und saisonal in Kooperation mit IKEA (Einsendeschluss 15. Juni 2019)

Share this

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    zorra
    12. Juni 2019 at 13:31

    So lecker können Reste sein! Dein Salat sieht sehr köstlich aus und danke für die praktischen Tipps gegen Foodwaste.

  • Leave a Reply