Schokoladiger Weihnachtsstern aus Hefeteig

(enthält Werbung)

Ich liebe Sterne!! Sterne gibt es bei mir nicht nur an Weihnachten. Aber an Weihnachten trumpfe ich sternemäßig nochmal richtig auf. Fenster und Wände werden mit Sternen aus Holz und Papier dekoriert und manch ein Stern leuchtet in der Dunkelheit. Das ich auch beim Backen kein Halt mache vor Sternen war klar 🙂 ! Hefeteig eignet sich hierfür hervorragend.

Kulinarischer Adventskalender 2019 - Tuerchen 18

Jedes Jahr gibt es den legendären kulinarischen Adventskalender von zorra. Wie hab ich mich gefreut dieses Jahr auch ein Türchen befüllen zu dürfen. Passend zur Weihnachtszeit gibt es daher einen essbaren Stern von mir! Es warten viele tolle Gewinne, dafür müsst Ihr nur etwas aufmerksam die Blogposts jedes einzelnen Türchenbefüllers lesen, denn am Ende müsst Ihr ein paar  Fragen beantworten um am Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen. Ich wünsch Euch hierfür schon mal viel Glück!

20191214145946_img_7681 (1)7273734411361541725..jpg

Ihr könnt den Stern dabei nach Herzenslust befüllen. Es muss ja nicht wie bei mir zwingend die süße Variante sein. Wie wäre es zum Beispiel mit Pesto oder einer würzigen Tomatensoße. Da könnt Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen 😉 !

Zutaten + Zubereitung Hefeteig

1 Päckchen Trockenhefe

500 g Mehl

275 ml Milch

50 g Zucker

1 Prise Salz

1 Ei

50 g Butter

+ 1 Ei verquirlt zum  Bestreichen

Füllung

4 EL Schokoladencreme

1 EL Kokosöl

Kokosöl zur Schokocreme geben und schmelzen damit sich es später besser streichen lässt.

  1. Milch lauwarm (nicht zu heiß) erwärmen und die Butter darin schmelzen.
  2. Mischt die trockenen Zutaten miteinander also Mehl, Zucker, Trockenhefe und die Prise Salz.
  3. Gebt nun die warme Milch mit der Butter zu der Mehlmischung. Fügt außerdem noch das Ei hinzu. Alles gut mit dem Knethaken der Küchenmaschine kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen nun für mind. 1 Stunde in einer Schüssel abgedeckt mit einem Küchentuch an einen warmen Ort stellen. Wenn der Teig erst am nächsten Tag bearbeitet wird dann kann er auch im Kühlschrank gelagert werden.

Nun geht’s ans Schichten und Formen (und es ist wirklich nicht schwer!!)

  1. Kokosöl zur Schokocreme geben und schmelzen damit sich es später besser streichen lässt.
  2. Den aufgegangenen Hefeteig 1 mal mit der Faust in den Teig hauen.
  3. Anschließend in  4 gleich große Teigkugeln teilen.
  4. Die erste Kugel zu einem gleichmäßigen Viereck (jede Seite ca. 24 cm)  oder Kreis (ca. 24 cm) ausrollen. Am besten schon auf dem Backblech ausrollen wenn das geht!!
  5. Auf den ausgerollten Teig einen Klecks Schokocreme geben und gleichmäßig verteilen. Einen Rand von ca. 1,5 cm frei lassen und nicht bestreichen.
  6. Nummer 4 wiederholen und auf den mit Schokocreme eingestrichenen Teig legen. Die Ränder mit den Fingern gut zusammendrücken und den daraufgelegten Teig auch mit Schokocreme wie beschrieben bestreichen.
  7. Wieder eine Kugel (die 3. Kugel) ausrollen und auflegen, zusammendrücken usw.
  8. Die letzte Kugel ausrollen. Diese ergibt die oberste Schicht und wird nicht mit Schokocreme eingestrichen.

Den ersten Teil Schichten ist geschafft nun geht es an Formen 🙂

  1. Legt mittig auf den Teig ein kleines Glas zur Orientierung auf.
  2. Nun schneidet Ihr rundherum um das Glas gleichmäßig 16 x Teig ein.
  3. Immer zwei nebeneinanderliegende Stränge miteinander  vom Glas aus nach außen 2 mal zwirbeln bzw. 2 mal um die eigene Achse drehen und die Enden fest zusammendrücken.
  4. Wenn der Stern fertig geformt ist wieder 20 Minuten unter einem Küchentuch gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Zum Schluss den Stern vor dem Backen mit dem verquirlten Ei einstreichen und ab in den Backofen für 25-30 Minuten.

img_20191215_120650 (1)6255630868775712900..jpg