Kochbanane mit Zucker und Zimt und was Childfund damit zu tun hat

Heute komme ich mal mit einem anderen „Anliegen“ bzw. dem Herzensprojekt von ChildFund. ChildFund hat vor Ort also in Sambia das Projekt „Kinder fördern, Zukunft schenken“ initiiert. Das Projekt unterstützt die frühkindliche Förderung im ländlichen Raum, die Verbesserung der Lern- und Lebenschancen benachteiligter Kinder sowie die Sicherung der Gesundheit durch Wasser- und Sanitärversorgung und medizinische Vorsorge. Und eben auch die Ernährung: So gibt es u.a. beispielsweise Kochschulungen für die Erziehungsberechtigten, sodass sie die Bedeutung von gesunder Ernährung lernen und ihre Kinder gut ernähren. Daneben richten die Eltern gemeinsam einen Gemüsegarten ein, um gesund für die Familie kochen zu können. Bilder zum Projekt habe ich angehängt. Interessiert Ihr Euch für das Sambia Projekt klickt auf den Link Childfund

Sambia.JPG

Frühkindliche Förderung.JPG

Garten Sambia.JPG

Food-Video zum traditionellen Gericht Nshima Chibwawan

Jetzt habe ich Euch noch ein klitzekleines Rezept mit der Kochbanane. Inspiriert wurde ich durch das Kochbuch was mir netterweise von ChildFund zugesendet wurde. Die Kochbanane bekommt man ja mittlerweilen ja schon in vielen Supermärkten bei uns. In Afrika und Südafrika ist die Kochbanane das was die Kartoffel für uns ist 😉 ! Meist ist noch sehr grün. Je nach Reifegrad bekommt die Kochbanane aber einen anderen Geschmack. Lohnt sich das mal auszutesten 😉 ! Ich hatte erst mal eine recht grün-gelbe Banane fritiert und gesalzen. Wie soll ich es beschreiben, vielleicht kommt es der Pommes recht nahe! Bei dieser hier habe ich einige Tage gewartet um daraus ein leckeres süße Kochbanane zu machen! Je süßer die Banane desto weniger Zucker. Sie dient oft als Beilage zum Beispiel zum Fleisch oder auch nur als Snack salzig pikant oder auch süß. Die letztere Variante gibt`s bei mir auf dem Blog 🙂 !!

SchokogriessKochbanane3.JPG

Zutaten für einen Schokogriessbrei mit Kochbanane (2 Portionen):

500 ml Milch

1 Prise Salz

50 g Weichweizengrieß

2-3 EL Kakao

Süßungsmittel nach Wahl (Agavendicksaft, Zucker, Birkenzucker…)

ein paar gehackte Haselnüsse

etwas Amaranth gepufft

1 Kochbanane

Pflanzenöl

Zucker und Zimt

Zubereitung:

  1. Die Milch mit dem Salz zum Kochen bringen. Sodann den Topf vom Herd nehmen und den Grieß unter Rühren dazugeben. Nun bei kleiner Hitze ein paar Minuten unter Rühren köcheln lassen. Das Kakaopulver einrühren.
  2. Wenn der Griessbrei zu flüssig ist, noch etwas Grieß dazu und unter Rühren wieder etwas weiterköcheln.
  3. Zum Schluß nach Wunsch süßen.
  4. Für die frittierten Kochbananen großzügig Pflanzenöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Wenn das Öl heiß ist die geschnittenen Kochbananen vorsichtig ins heiße Öl gleiten lassen. Nun jede Seite etwa 2 Minuten frittieren bis sie goldbraun sind.
  5. Mit der Kelle aus der Pfanne holen und zum Abtropfen kurz auf ein Küchenkrepp legen und einer gemischten Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s