carrotcake oder Karottenkuchen mit Frischkäseswirl

Für einen Osterkuchen der eindeutig als Osterkuchen zu identifizieren gewesen wäre hat es mir dieses Jahr leider nicht gereicht. So mit viel Osterdeko dran und drin 🙂 !!

Aber der Karottenkuchen gehört zu Ostern genauso wie die Plätzchen an Weihnachten, wobei der carrotcake ja genau genommen das ganze Jahr sehr gerne gegessen wird! Stimmts?! Hier habe ich mal einen ganz besonderen Karottenkuchen. Der Gugl kommt mit einem Frischkäseswirl daher und macht ihn zu was ganz besonderem! Durch die geriebenen Karotten und dem Öl ist er schön saftig, zu erwähnen wäre mal wieder das der Kuchen besonders 1-2 Tage später noch mal wesentlich besser schmeckt!!

Karottenkuchen

Zutaten Teig:

250 g Mehl

1 TL Natron

3/4 TL Backpulver

1/2 TL Muskatnuss gerieben

1/2 TL Salz

3-4 grosse Karotten fein gerieben

3 Eier

150 g Zucker

1 Tasse Pflanzenöl (z.B. Rapsöl)

1/2 Tasse gehackte Pecannüsse (optional)

Frischkäsefüllung:

230 g Frischäse

1/2 TL Vanillezucker oder Vanilleextrakt

50 g Zucker

1 Ei

karottenkuchen4.jpg

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Guglhupfform sorgsam einfetten und ringsrum mit Mehl bestäuben, überschüssiges Mehl aus der Form schütteln.
  3. Nun die trockenen Zutaten (Mehl, Natron, Backpulver, Salz, Muskatnuss und Zimt gut vermischen.
  4. In einer großen Schüssel den Zucker und die Eier mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Anschließend noch das Öl mitunterrühren.
  5. Nun die trockenen Zutaten, geriebenen Karotten und Pekannüsse sorgsam hineinrühren und gut vermischen. Das geht auch gut mit einem Schneebesen!
  6. Für den Frischkäseswirl den Frischkäse, das Ei, Vanillezucker und Zucker alles gründlich miteinander vermischen.
  7. Nun die Hälfte des Teiges in die Form füllen. Dann die Frischkäsefüllung auf dem Teig klecksförmig verteilen. Nun den restlichen Teig auf die Frischkäsefüllung.
  8. Der Kuchen kommt nun für rund 45 bis 55 Minuten in den Backofen. Mit der Stäbchenprobe bis zum Boden reinstechen, wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt ist der Kuchen fertig!

Karottenkuchen3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s