Leckerer Käsekuchen mit Äpfeln und Streuseln #zugutfürdietonne Cheesecake

Schon immer musste ich mich wundern wenn meine Mitmenschen den Kühlschrank radikal geleert haben und Joghurt, Quark, Bananen einfach so in die Tonne geleert haben, weil der Joghurt zum Beispiel ein paar Tage abgelaufen war. Mittlerweilen müsste ja jeder wissen das das Mindesthaltbarkeitsdatum eben genau die Mindesthaltbarkeit ist und noch getrost ein paar Tage später gegessen werden kann! Klar sollte man vorsichtig sein bei Kindern oder Babys aber man selbst wird sich doch nicht gleich den Magen verderben wenn etwas einige Tage über dem abgedruckten Datum ist. Deswegen finde ich das Event von  Jette Lanisleckerecke eine ganz tolle Idee mal wieder auf unsere Lebensmittelverschwendung hinzuweisen.

Nun aber zu meinem oberleckeren Käsekuchen der noch getoppt ist mit Zimtzuckeräpfeln und einer Kruste aus Streuseln. Für die Käsefüllung habe ich die Mascarpone von 1900 weiß nicht wann genau (nein Quatsch aber sie war doch etwas über dem Mindesthaltbarkeitsdatum hinüber) genommen und o ha alle Kuchenesser haben es überlebt 😉 !! Gibts denn sowas!! Auch die Äpfel waren schon recht schrunzlig – hat aber nicht gestört!! Und die Butterkekse lagen auch schon etwas länger in meiner Süssigkeitenschublade vom letzten Backen mit Butterkeksen und bei vielen Rezepten bleibt ja grundsätzlich was übrig. Also wieder Platz für neuen Süsskram 😦 !!

Fazit: Erfolgreiche Resteverwertung 🙂

Apfelstreuselkäsekuchen2

Hier geht`s zum Rezept

Zutaten

Boden:
200 g Butterkekse
100 g geschmolzene Butter

Käsefüllung/Belag:
150 g Zucker
250 g Mascarpone
200 g Frischkäse
150 g Schlagsahne
200 g Magerquark
1 Ei
2 EL Zitronensaft
2 EL Speisestärke

Apfelfüllung:
3 geschälte Äpfel geschält und gewürfelt
2 EL brauner Zucker oder normaler Zucker
1 TL Zimt

Streusel:
100 g brauner oder normaler Zucker
50 g Mehl
25 g Haferflocken
50 g Butter, weich

Apfelstreuselkäsekuchen

 

Apfelstreuselkäsekuchen6.JPG

Für einen Kuchenform (24 cm Durchmesser)

Zubereitung:

1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2. Butterkekse zerbröseln und mit der flüssigen Butter gut vermischen. In eine Backform geben und am Boden andrücken. Im Ofen 7 Minuten vorbacken und herausnehmen.

3. Zucker, Stärke, Mascarpone, Frischkäse und Magerquark cremig rühren. Das Ei, Schlagsahne und Zitronensaft dazugeben und alles behutsam glatt rühren.

4. Den Belag  gleichmässig auf dem Butterkeksboden verteilen.

5. Die Äpfel würfeln und mit Zimt und Zucker vermischen.

6. Die Zutaten für die Streusel alle miteinander vermischen.

7. Nun die Äpfel gleichmäßig auf der Käsefüllung verteilen, anschließend die Streusel etwas in den Händen in die gewünschte Streuselform bringen und auf den Äpfeln verteilen.

8. Das ganze für ca. 40-45 Minuten in den Backofen und ACHTUNG Stäbchenprobe nicht vergessen 🙂

Ich würde empfehlen den Kuchen erst nach einiger Ruhezeit bis er wirklich fest ist anzuschneiden (am besten über Nacht im Kühlschrank oder draußen auskühlen lassen)! Auch wenn es schwer fällt 😉 !!

Apfelstreuselkäsekuchen4

Blog-Event CXXXIX - Zu gut für die Tonne! (Einsendeschluss 15. März 2018)

Mein post nimmt beim Blog-Event von Lanisleckerecke und zorras kochtopf teil

 

2 Gedanken zu “Leckerer Käsekuchen mit Äpfeln und Streuseln #zugutfürdietonne Cheesecake

  1. Ich hätte bitte sehr gern jetzt auf der Stelle ein Stück davon! Ich liebe Käsekuchen und Cheesecakes sehr, aber ich mache sie eindeutig viel zu selten. Mit Äpfeln schmeckt das sicher gleich noch ein wenig besser – ich nehme mir das jetzt mal ganz fest vor fürs nächste Mädelsfrühstück 🙂 Vielen Dank für die schöne Idee.
    Liebe Grüße
    Jette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s